+ + + 15.07.2020: das Septemberturnier ist abgesagt, Näheres unter Aktuelles +++ Das Büro ist nur online unter reiterverein-rudow@gmx.de erreichbar. +++

   
  .
  Aktuelles
 




Aktuelles
 

 

Absage des September-Turniers des Reiter-Vereins Rudow e.V. vom 18. – 20.9.2020

Nach vielen Gesprächen, Diskussionen und Organisationsplänen müssen
wir leider unser diesjähriges 42. Herbst-Turnier absagen. Wir haben uns diese Entscheidung nicht leichtgemacht. Aber die noch bestehenden Einschränkungen: Keinerlei Imbiss und Getränke für unsere Gäste, beschränkte Teilnehmer- und

Zuschauerzahlen, keine Siegerehrungen mit unseren Sponsoren, riesige Abstände auf den Parkplätzen für Pferdetransporter. Die Aufenthaltsdauer der Starter/Innen nach vorgegebenem Zeitfenster. Unser Turnier hat auch zur Freude der Reiter/ Innen immer Volksfest-Charakter. Die zahlreichen Sponsoren und Besucher genießen das besondere „Rudower Flair.“ Wir mussten erkennen, dass wir

nicht über ausreichendes Gelände verfügen, nicht über genügend freiwillige Helfer und nicht über die finanziellen Mittel um den geforderten A u f l a g e n

gerecht zu werden. Nach 41 jährlichen Herbst-Turnieren in Folge müssen wir im Jahr 2020 das 42. Turnier schweren Herzens ausfallen lassen.
Die Auswirkungen der Corona-Pandemie mit dem wochenlangen Lockdown haben Spuren hinterlassen. Der Schulpferdebetrieb konnte nicht durchgeführt werden und wir hatten in dieser Hinsicht keine Einnahmen. Der gesamte

Unterrichts- und Trainingsbetrieb - auch für die Privatpferde und ihre
Besitzer – ist ab 18. Mai unter Auflagen wieder möglich. Durch die Lockerungen zum Ferienbeginn können wir in den Sommerferien die beliebten wöchentlichen Schnupperkurse anbieten. Kinder im Alter von 7 – 12 Jahren sammeln erste Erfahrungen im Umgang mit dem Pferd. Lernen Pflege von Stall und Pferd,
putzen und striegeln, haben erste Reiteindrücke an der Longe und viel Spaß.



Teilnehmer des Ferienkurses mit den Schulpferden Favorit, Nina und Faola

Unsere Vereinsmitglieder haben sich in dieser schweren Zeit gegenseitig

geholfen, Rücksicht genommen, die angeordneten Maßnahmen eingehalten sowie große Solidarität bewiesen. Niemand hat den Verein verlassen.
Jetzt freuen wir uns sehr über die Lockerungen, dass wir uns wieder treffen und reiten können. Selbstverständlich mit genügend Abstand.

In diesem Frühjahr sollte die Einzäunung des Springplatzes erneuert werden,
das hatten sich handwerklich begabte Vereinsmitglieder vorgenommen. Durch
einen Sponsoren-Vertrag mit der Firma Holz-Possling war uns das dazu benötigte
Holz zugesagt und bereits vollständig zugeschnitten angeliefert worden. Es handelt sich um etwa 120 Meter Einfriedung. Noch vor Corona-Zeiten haben an Wochenenden Vereinsmitglieder das Holz mit hochwertigem Holzschutzmittel gestrichen.
Diese großzügige Spende und die nötige Anleitung kam vom Malereibetrieb
Bernd Pander.
Mitte März kam die Corona-Pandemie und Quarantäne. Alle Aktivitäten mußten

eingestellt werden. Unsere Anlage wurde geschlossen. Es durfte nur das Stall- Personal und eine beschränkte Anzahl Pferde-Besitzer zu bestimmten Zeiten auf die Anlage. An eine Gruppenbildung für die Zaun-Errichtung war nicht zu denken.

Aber schon bald begann unser Volker Koller – seit 21 Jahren im RVR und Mitglied des eingetragenen Vorstands als Anlagen-Beauftragter – komplett in Eigenleistung, mit der Material-Beschaffung und dem Zaunaufbau. Um dem Zaun die nötige Stabilität zu geben, mussten 50 Fundamente erstellt werden. Für den Beton wurden insgesamt ca. 100 Sack Zement, 4m3 Kies und Bewehrungsmatten verbraucht. Bezahlt und gespendet wurde das gesamte Material von Volker Koller, wobei allein die Befestigungsschrauben für die 50 Spannträger ca. € 350,-- gekostet haben. Nicht gezählt sind die vielen Arbeitsstunden, die Volker Koller bei der schweren körperlichen Arbeit allein verbracht hat, ganz selten bat er um eine helfende Unterstützung. Wir sind ihm sehr dankbar.



 

 

 

Wir hoffen, daß im nächsten Jahr wieder unsere beiden Turniere stattfinden können.

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 





 






 
 
Wenn Ihr Fragen zum Turnier, den Nennungen o.ä. habt, könnt Ihr Euch per Mail an  Manuela Jogsch wenden



 
 

 

 









 
 
 
 

 

 
 
 
  aktualisiert am 08.09.2020